(Schreibweise ausdrücklich so erwünscht)

Letztens, März 2010

Mongolei Reise
bzw für mich bis zur neiße

Wir sind nun schon mehrere kilometer geradellt, und die Gruppen Dynamik wird almählich eingestimmt.

Berg auf ,Berg ab Durch Land und Taal Tragen uns unsere Vortbewegungs mittel richtung Osten Drachen und eine Horde von Geistern Begleitet uns stück für stück einege kehren dann auch schon wieder in ihre Geburtsorte zurück.

Es ist nachts Kalt teilweise minus 10 grad mit Dünnen Schlafsäcke läst es sich langsam daran Gewöhnen. Die Körper Teilen sich ihre Kraft so ein das die füße morgens schrecklich Kalt sind doch wenn wir direkt auf stehen merken wir wieviel Kraft uns der Schlaf gegeben hat um uns weitere kilometer zu Tragen.

Das Essen was Hauptsächlich aus Haferflocken Nüssen einigen Container food und geschenkten sachen Besteht ist bisher sehr Reichhaltig.

Ich habe leider in meinem bisherigem Leben noch keine noten und kein Instrument gelernt mit welchem ich jetzt sehr viel spaß haben könnte,jedoch habe ich zeit meinen Geist und Körper zu Schulen und zu Trainieren,mich problemen zu stellen, alles gelassen sehen und mich Glücklich zu Schätzen mich Glücklichschätzen zu können.